Das Johann-Peter-Hebel-Denkmal in Lörrach schuf der Bildhauer Wilhelm Gerstel. Frohe Weihnachten. Besonders ist an seinen Werken, dass Hebel es verstand, das Volkstümliche mit tieferen Gedanken und Aussagen zu verbinden, weshalb viele bekannte Dichter jener Zeit – wie etwa Goethe, Keller oder Tolstoi – zu seinen Bewunderern zählen, wobei auch in den vergangenen Jahrzehnten Kritiker und Literaten sich löblich über den Dichter äußerten, wie etwa Hermann Hesse oder auch Marcel Reich-Ranicki, der Hebels Werke in seinen Kanon der deutschen Literatur aufnahm. Bd. So lobte beispielsweise August Vilmar, Hebels Vergänglichkeit gebe dem volksmäßigen Vordergrund einen Hintergrund, den man bei anderen volkstümlichen Idyllendichtern vergeblich suche. „Unsere Geschäftsordnung” Download 3. VIII: Theologische Schriften. Marcel Reich-Ranicki schrieb: „Hebels Geschichten gehören zu den schönsten in deutscher Sprache“[45] und nahm das Schatzkästlein in seinen Kanon der deutschen Literatur auf. [33] Schließlich erhielt Hebel selbst den Auftrag, ein solches Buch zu verfassen. Johann Peter Hebel (geboren am 10. Johann Peter Hebel Zitat von Johann Peter Hebel „ Ich bin von armen, aber frommen Eltern geboren, habe die Hälfte der Zeit in meiner Kindheit bald in einem einsamen Dorf, bald in den vornehmen Häusern einer berühmten Stadt zugebracht. Darüber hinaus war Hebel der erste Unterzeichner der beschließenden Unionsurkunde der Vereinigung. II/Bd.III: Erzählungen und Aufsätze. Johann Peter Hebel Grundschule. Johann Peter Hebel war der Sohn des Dienstboten Johann Jakob und der Hausangestellten Ursula geb. Bei der Vereinigung der lutherischen und reformierten Landeskirche Badens zur heutigen Evangelischen Landeskirche in Baden setzte er sich für eine gemeinsame Liturgie der beiden Kirchen ein. Als Anerkennung für sein Engagement verlieh ihm die Universität Heidelberg 1821 den Ehrendoktortitel der theologischen Fakultät. Mai: Johann Peter Hebel wird in Basel als Sohn des Leinwebers Johann Jakob Hebel und seiner Frau Ursula Hebel, geb. [52], Inschrift im Denkmalsockel von Johann Peter Hebel im Hebelpark, Lörrach, Bronze Relief im Denkmalsockel von Johann Peter Hebel, Johann Peter Hebel | Nach seiner Rückkehr nach Karlsruhe schrieb er in den folgenden beiden Jahren, inspiriert von der Sehnsucht nach seiner Heimat, die Allemannischen Gedichte. Im Zuge dessen agierte er als Berater für die kirchliche Verwaltung. Ludwig Schmitthenner | Mai 1760 in Basel und gestorben am 22. zum Schuljahr 2020/2021 (Stand 15.12.2020) klick hier. Besonders ist an seinen Werken, dass Hebel es verstand, das Volkstümliche mit tieferen Gedanken und Aussagen zu verbinden, weshalb viele bekannte Dichter jener Zeit, Der erste Prälat der lutherischen Landeskirche, Allemannische Gedichte. Angebot der Schulsozialarbeit: Digitale Elternabende zum Thema Medienkompetenz. Nur knapp 11 Jahre später starb auch Hebels Mutter. Hebel-Denkmäler befinden sich unter anderem im Karlsruher Schlosspark, in Basel,[50] Hausen, Schopfheim und im Hebelpark Lörrach. Er war ferner mit dem Botaniker Karl Christian Gmelin befreundet, dessen Flora badensis alsatica er bezüglich der botanischen (lateinischen und griechischen) Bezeichnungen und Diagnosen überarbeitete. Auch in Pforzheim und in Schwetzingen sind die dortigen Gymnasien nach ihm benannt. Heute widmen sich unter anderem die Basler Hebelstiftung und der Hebelbund Lörrach dem Leben und Werk des Schriftstellers. 1760. Wer ist der Hebelfreunde e.V. 1761 Sommer. Als Abgeordneter widmete er sich, seinem Hintergrund entsprechend, vor allem der Bildungs-, Kirchen- und Sozialpolitik. Johann Peter Hebel (* 10. Mai 1760 in Basel; † 22. [28] 1811 erschien obendrein das Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes, eine Sammlung der interessantesten Kalendergeschichten. Mit Gustave verband ihn eine lang andauernde platonische Beziehung. Johann Peter Hebel wurde am 10. Als Mitglied der ersten Kammer der Badischen Ständeversammlung engagierte sich Hebel unter anderem für die Gründung eines Taubstummeninstituts und Blindenheims sowie für die bessere Ausbildung von katholischen Geistlichen. Sie wurden unter anderem illustriert von Benjamin Zix (drei Radierungen in der dritten Auflage der Gedichte), Sophie Reinhard, Julius Nisle, Ludwig Richter und Kaspar Kögler. Klaus Engelhardt | Hebels Vater Johann Jakob, der aus dem Hunsrück nach Südbaden gekommen war, starb bereits 1761 an Typhus. September 1826. Diese kommt direkt den Kindern zugute. Unser Ziel ist, alle Kinder durch Bewegung und Musik zu fröhlichen, toleranten und eigenverantwortlichen jungen Menschen heranwachsen zu lassen. Walter Wolfgang Julius Kühlewein | 1–10). Das vielleicht bekannteste alemannische Gedicht ist Die Vergänglichkeit. die Zusammengehörigkeit an der Johann-Peter-Hebel-Schule fördern; Eltern über unsere Tätigkeit informieren; Feste und Spiel-Sporttage begleitend unterstützen; Informationstage für Eltern und Lehrer*innen organisieren; Kulturelle Veranstaltungen anbieten; Schüler*innen -wenn notwendig- bei Ausflügen u. a. unterstützen Er starb am 22. Seine Mutter war Ursula, eine geborne … Die herbeigerufenen Ärzte konnten nichts mehr für Hebel tun. In: Diese Seite wurde zuletzt am 30. Der Verein „hebelwerk“ verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. September 1826 in Schwetzingen, war ein deutscher Schriftsteller, Dichter, Pädagoge und Theologe. Karl Julius Holtzmann | Schmerzen gelitten hatte, besuchte er den Gartenbaudirektor Johann Michael Zeyher und seine Frau in Schwetzingen. Stroemfeld, Frankfurt am Main/Basel 2013. Für die Jugend bearbeitet (1824) – sowie seine Kalendergeschichten. Goethe, der sich selbst einmal an einem Gedicht in alemannischer Mundart versucht hatte,[35] lobte insbesondere die Allemannischen Gedichte: Hebel habe, so Goethe, „auf die naivste, anmutigste Weise durchaus das Universum verbauert“. Wie groß dieser Wunsch war, zeigt sich darin, dass Hebel im Jahr 1820 eine Antrittspredigt für eine Landgemeinde verfasste und darin unter anderem schrieb: „An einem friedlichen Landorte, unter redlichen Menschen als Pfarrer zu leben und zu sterben, war alles, was ich wünschte, was ich bis auf diese Stunde in den heitersten und in den trübsten Augenblicken meines Lebens immer gewünscht habe.“[3] Stattdessen wurde Hebel, in seinen eigenen Worten, „an einer unsichtbaren Hand immer höher hinan, immer weiter von dem Ziel meiner bescheidenen Wünsche hinweggeführt“. Sein Werk umfasst kürzere Verse, zahlreiche Gedichte sowie allerhand Kalendergeschichten, welche vor allem ursächlich für seine Bekanntheit als Autor waren. [16] Ab 1815 klagte Hebel vermehrt über gesundheitliche Probleme, die sich in den folgenden Jahren verschlimmerten. Die meisten Texte von Johann Peter Hebel können dabei ganz eindeutig dem literarischen Biedermeier zugerechnet werden. [7] Hebel nutzte seine Zeit in Hertingen außerdem für ausgedehnte Wanderungen im badischen Oberland und bis in den Hunsrück, die Heimat seines Vaters. Um seinen Unterhalt zu sichern, gab Hebel zusätzlich Nachhilfestunden. Sein Nachfolger als Prälat der badischen Landeskirche wurde Johannes Bähr. 1720) aus Simmern im Hunsrück und seiner Ehefrau Ursula geb. In: Momente – Beiträge zur Landeskunde Baden-Württemberg (2010) 3, S. 36–39. Johann Peter Hebel wurde am 10. Ebenfalls Teil des Kanons ist Die Rose, eines der wenigen hochdeutschen Gedichte Hebels. Die Johann-Peter-Hebel-Schule ist eine Grund- und Werkrealschule im Süden der Stadt Singen. Ab 1766 besuchte Hebel die Volksschule in Hausen und ab 1769 die Lateinschule in Schopfheim (heutiges Theodor-Heuss-Gymnasium), wo er ein Schüler von August Gottlieb Preuschen war. Mai 1760 in Basel geboren, wo seine Eltern im Sommer in einem Patrizier-Haus arbeiteten. Der Elternbeirat an der Johann-Peter-Hebel-Grundschule Hier haben wir einige Informationen zum Amt des Elternbeirates zusammengestellt: 1. Der alte lutherisch-badische Landkalender hatte Anfang des 19. Der Preis wird vom Land Baden-Württemberg alle zwei Jahre an Schriftsteller, Übersetzer, Essayisten, Medienschaffende oder Wissenschaftler vergeben, die durch ihr publizistisches Werk dem alemannischen Sprachraum oder Johann Peter Hebel verbunden sind. Julius Bender | Die wohl bekanntesten Kalendergeschichten Hebels sind Unverhofftes Wiedersehen und Kannitverstan. Um Schulprüfungen abzunehmen, begab sich Hebel im September 1826 auf eine, wie sich später herausstellte, letzte Dienstreise nach Mannheim. 1727) aus Hausen im badischen Wiesental geboren. Jürgen Heizmann: "'Ist der Mensch ein wunderliches Geschöpf'. Mai 1760 in Basel[1]; † 22. Stroemfeld, Frankfurt am Main/Basel 2010. Karl Wilhelm Doll | Du brauchst noch ein wenig Zeit? über den Dichter und Kalendermann Johann Peter Hebel." Juli 1759 in der Hauinger Dorfkirche getraut. Johann Peter Hebel wurde am 10. VI/Bd. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich und er bekam hohes Fieber. Hebel fertigte ein Gutachten an, in dem er für das neue Lehrwerk mehrere Kriterien aufstellte: Es sollte einen klaren und einfachen Satzbau und eine spannende Erzählweise der biblischen Berichte aufweisen und dabei das Alter der jugendlichen Leser – zwischen zehn und vierzehn Jahren – berücksichtigen. Sie gewannen Sebastian Luz, den Raum mit zwölf volkstümlichen Schwarzwaldbildern auszuschmücken. Im Jahr 1808 trat der Theologe die Stelle als Direktor des Karlsruher Gymnasiums an. Johann Peter Hebel, am 10. Mit dieser Homepage wollen wir aktuelle Ereignisse und Aktionen sowie unsere Schule als Ganzes der Öffentlichkeit präsentieren. In der Folge trat Hebel als Redakteur zurück und verfasste deutlich weniger Kalendergeschichten als in früheren Jahren. Im September 1826 begab er sich auf eine Dienstreise, um in Mannheim und Heidelberg Schulprüfungen abzunehmen. Johann Jakob Ludwig Hüffell | In den Sommermonaten wurde er in der Gemeindeschule in Basel unterrichtet und ab dem Jahre 1772 im dortigen Gymnasium am Münsterplatz. [4], 1774 trat Hebel ins Karlsruher Gymnasium illustre ein, wo er von Förderern finanziell unterstützt wurde und als „Kostgänger“ unter anderem bei seinem ehemaligen Lehrer und späteren Hofdiakon Preuschen und dessen Bruder, bei Gymnasialprofessor Christof Mauritii, dem Staatsrechtler Philipp Rudolf Stösser (1751–1825) und dem jungen Beamten Johann Nicolaus Friedrich Brauer speiste. Ebenfalls dem Typhus erlag Hebels jüngere Schwester Susanne, nur wenige Wochen alt. Es gilt Johann Peter Hebel (1760 – 1826) neu und wieder zu entdecken. Ihm kam 1821 eine weitere Wichtige Rolle zu. Er stand auch der neuen Evangelischen Landeskirche als Prälat vor. Gmelin seinerseits nahm in diesem Werk die Gewöhnliche Simsenlilie unter dem Namen Hebelia allemannica[11] (heute Tofieldia calyculata) auf. alle Dörfer und Nester, Stauden und Hecken von Utzenfeld bis Lörrach hervor kannte und immer sagen konnte: das ist das, und ia so ists.“[25] In den folgenden Jahrzehnten erschienen weitere Auflagen in Aarau, Wien und Reutlingen. Jugendliche des Johann-Peter-Hebel-Heims nehmen seit 2014 in verschiedenster Weise am jährlich stattfindenden Kinder- und Jugendforum der Diakonie Baden und Württemberg teil. Dazu kam es aber nicht, weil Hebel 1791 als Subdiakon an seine alte Schule – das Gymnasium illustre in Karlsruhe – berufen wurde. Für die Jugend bearbeitet (1824). Zuvor besuchte Hebel ab 1766 die Volksschule in Hausen und die Lateinschule von Schopfheim (1769). Herzlich Willkommen auf unserer Homepage. 1889 richteten die Eigentümer des Feldberger Hofs eine neue Hebelstube ein. C. F. Müller, Karlsruhe 1991. Auch spätere Autoren brachten Hebel hohe Wertschätzung entgegen. 10. Liebe Eltern, auf den folgenden Seiten finden Sie viele nützliche Informationen rund um die formalen Angelegenheiten in der Schulzeit Ihres Kindes, wie und wo Sie mitentscheiden können und wo Sie wichtige Formulare finden: ... Johann-Peter-Hebel-Schule (Grundschule) Tel. September 1826 in Schwetzingen, wo er etwas später auch beigesetzt wurde. Ebenfalls dem Typhus erlag Hebels jüngere Schwester Susanne, nur wenige Wochen alt.[2]. Hebel erbrachte am Gymnasium sehr gute Leistungen, wurde 1776 in die Lateinische Gesellschaft der Markgrafschaft Baden in Karlsruhe aufgenommen und schloss das Gymnasium 1778 ab.[5]. Ärzte, die aus Schwetzingen, Mannheim und Karlsruhe herbeigerufen wurden, konnten ihm nicht mehr helfen: Hebel starb in der Nacht auf den 22. Hans Heidland | Mehrere Grundschulen – überwiegend in Südbaden, aber auch in Mannheim,[49] Essen und in Berlin – sowie viele Straßen im deutschen Sprachraum tragen seinen Namen. Mai 1760 zu Basel geboren. „Da habe ich frühe gelernt arm sein und reich sein […] nichts haben und alles haben, mit den Fröhlichen froh sein und mit den Weinenden traurig“, erinnerte sich Hebel später in einem Entwurf für eine Predigt. Hebels Allemannischen Gedichte von 1803 sorgten für eine schlagartige große Anerkennung des Dichters. Das heißt, Du bist eingeladen, Dich mit Deinen Interessen, Stärken und Begabungen aktiv an unserem … Johann Peter Hebel als erstes Kind des Leinewebers Johann Jakob Hebel (geb. Fünf Jahre später 1995 wurde der Hebelclub als Betreuungsangebot für Kinder berufstätiger Eltern eingeführt. Hebel blieb sein Leben lang unverheiratet, obgleich er in späteren Jahren die Schauspielerin Henriette Hendel-Schütz sehr verehrte. Als Hebel dreizehn war, erkrankte seine Mutter schwer. [51], Schwetzingen ehrt Johann Peter Hebel durch das Hebelgedenken und den Hebeltrunk. Kinder, Eltern, Geschwister und Lehrer fanden sich in der Kirche ein, um gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern. Im Jahr 1778 wurde Hebel dann aufgrund seines pädagogischen Geschicks außerordentlicher Professor. Dann muss man halt diese Sprache lernen!“[37] Bei einem Treffen mit Hebel im Oktober 1825 ließ sich Goethe von diesem aus den Allemannischen Gedichten vortragen und schrieb später über ihn, er sei „ein ganz trefflicher Mann“. Über ihn lernte er auch Gustave Fecht kennen, Güntterts Schwägerin, mit der er eine lang andauernde platonische Beziehung führte und der er zahlreiche Briefe schrieb. [17], 1819 wurde Hebel der erste Prälat der lutherischen Landeskirche und dadurch Mitglied der ersten Kammer der Badischen Ständeversammlung. Herzlich willkommen auf den Seiten der Johann-Peter-Hebel-Schule! Auch Jean Paul und Johann Heinrich Voß gehörten etwas später zu Hebels Lieblingsautoren. Johann Peter Hebel wurde den 10ten Mai 1760 zu Basel geboren, und den 13ten desselben Jahrs in der Kirche zu St. Peter daselbst getauft.. Sein Vater war Johann Jakob Hebel, Schutzbürger und Webermeister zu Hausen, einem Badischen Dorfe, welches im Wiesenthale eine Stunde hinter Schopfheim liegt, und von Basel sechs Stunden entfernt ist. Seine sogenannten Allemannischen Gedichte von 1803 zählen zu den Pionierwerken der alemannischen Mundartliteratur. Vilmar hob ferner Hebels Naturbeschreibungen der Wiese und das Gedicht Sonntagsfrühe hervor, insbesondere aber die Geschichten des Schatzkästleins: „Die Erzählungen […] sind an Laune, an tiefem und wahrem Gefühl, an Lebhaftigkeit der Darstellung vollkommen unübertrefflich und wiegen ein ganzes Fuder Romane auf.“[41] Auch Theodor Heuss lobte an Hebels Werk, dass er die bodenständige alemannische Sprache nicht zur Parodisierung und Vulgarisierung nutzte, sondern sie zu „einem Werkzeug echten Dichtertums“ machte und ein Werk schuf, in dem, so Heuss, „der Unterton des Bleibenden, des Gültigen, des Ewigen, des Ewig-Menschlichen mitklingt“.[42]. Seine Eltern wurden am 30. Krankmeldungen Ihres Kindes teilen Sie uns bitte bis spätestens 8.15 Uhr telefonisch an 07741 / 833 561, per E-Mail an [email protected] oder per Sdui direkt an die Klassenlehrerin mit. Das Johann-Peter-Hebel-Heim freut sich, Teil einer tollen und außergewöhnlichen Kooperationsidee zu sein. Der Schriftsteller verstarb in der Nacht auf den 22. Sehnsucht nach dem Vaterhaus Johann Peter Hebels Wunsch nach dem Ruhestand im Geburtshaus am Totentanz sollte unerfüllt bleiben. Jahrhundert), „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Dieser Artikel wurde am 16. Johann Peter Hebel erhielt in seinem Leben mehrere Auszeichnungen. Hebel blieb bis zu seinem Lebensende in Karlsruhe, von gelegentlichen Reisen in andere Landesteile abgesehen. Carl Christian Ullmann | Die Evangelische Kirche in Deutschland hat einen Gedenktag für Hebel im Evangelischen Namenkalender am 22. Die Grundschulförderklasse ist ein einjähriger Bildungsgang und dient dazu, schulpflichtige, vom Schulbesuch zurückgestellte Kinder zur Grundschulfähigkeit zu führen. November 2020 um 10:44 Uhr bearbeitet. Sein zweites bekanntes Werk sind zahlreiche, auf Hochdeutsch verfasste Kalendergeschichten. [6] Nach einem zweijährigen Theologiestudium (1778–1780) in Erlangen bestand er im September 1780 in Karlsruhe die Examensprüfung und wurde im November Kandidat für ein Pfarramt. Er war der Sohn von Johann Jakob, der einst aus dem Hunsrück nach Südbaden gekommen war. So unterstützte er unter anderem Anträge zur Gründung eines Taubstummeninstituts und Blindenheims und für die bessere Ausbildung der katholischen Geistlichen. Zum 250. [18] Bei der Einweihung des Landtagsgebäudes in Karlsruhe hielt Hebel die Festrede. Ihm war bereits zeit seines Lebens die Bewunderungen und Wertschätzung berühmter Literaten wie Leo Tolstoi, Goethe, die Brüder Grimm und Gottfried Keller sicher. [38] Weitere Bewunderer Hebels waren die Brüder Grimm. Das Schatzkästlein wurde außerdem in die ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher aufgenommen. 1799 wurde Hebel Ehrenmitglied der Jenaer mineralogischen Gesellschaft[12] und 1802 korrespondierendes Mitglied der „Vaterländischen Gesellschaft der Ärzte und Naturforscher in Schwaben.“[13], In jungen Jahren hatte Hebel Klopstock und Jung-Stilling gelesen, später schätzte er vor allem Jean Paul und Johann Heinrich Voß. Charakteristisch hierfür ist auch ein Zitat von Hermann Hesse: „Wir lesen, glaube ich, auch heut noch in keiner Literaturgeschichte, dass Hebel der größte deutsche Erzähler war, so groß wie nur Keller und viel sicherer und in der Wirkung reiner und mächtiger als Goethe.“[43] Theodor W. Adorno rühmte Johann Peter Hebels Aufsatz Die Juden als eines „der schönsten Prosastücke zur Verteidigung der Juden, das deutsch geschrieben wurde“,[44] und Elias Canetti beschrieb in Die gerettete Zunge, welchen Stellenwert für ihn Hebels Schatzkästlein hatte: „Kein Buch habe ich geschrieben, das ich nicht heimlich an seiner Sprache maß, und jedes schrieb ich zuerst in der Kurzschrift nieder, deren Kenntnis ich ihm allein schulde.“ Hebels Vater Johann Jakob, der aus dem Hunsrück nach Südbaden gekommen war, starb bereits 1761 an Typhus. Illustriert von Julius Nisle und Sophie Reinhard, Hausen-im-Wiesental.de: Unverhofftes Wiedersehen, Text und Audio-Datei auf www.cantus.org; abgerufen am 17. Albert Helbing | Johann Peter Hebel schwärmte noch 1825 von seinem Geburtshaus, welches er wünschte dereinst zu kaufen um dort als alter zufriedener Mann zu leben, und jeden Morgen die Kirche zu besuchen. (im Winter) pendelten, besuchte er ab 1766 die Volksschule in Hausen und ab 1769 die Lateinschule in Schopfheim. Hebel unterhielt eine Pflanzensammlung, die er in einem umfangreichen Herbarium zusammengefasst hatte. Seine Eltern wurden am 30. Er wurde in Schwetzingen beerdigt.[22]. Denn in dem Gebäude, das heute das Museum beherbergt, arbeitete Hebel von 1783 bis 1791 als Präzeptoratsvikar (Hilfslehrer). Der hauptsächlich als Kirchenmusiker tätige Martin Vogt gab vor 1814 Vertonungen der wichtigsten Allemannischen Gedichte heraus. Als mögliche Gründe werden Scheu und Bescheidenheit, aber auch Angst vor einem Misserfolg genannt. Und auch für diese Veröffentlichung hatten Hebel und seine Freunde einige Vorarbeit leisten müssen, denn der Verlag verlangte schon im Voraus eine genügende Zahl von Vorabnehmern. Ihm wurde auch der Zutritt in den Zirkel, wo die Hofluft weht gewährt. Am 10. Im Jahr 1819 wurde der Theologe schließlich erster Prälat der lutherischen Landeskirche. Sein Wunsch in Wiesental als Pfarrer zu arbeiten, ging nicht in Erfüllung, jedoch erhielt er 1805 die Möglichkeit, die lutherische Pfarrei in Freiburg im Breisgau zu übernehmen. Brief an Gustave Fecht, Anfang Februar 1803, Alpha-Forum-extra: Stationen der Literatur, Prof. Dr. Wolfgang Frühwald im Gespräch mit Dr. Walter Flemmer: Johann Peter Hebel, Transkription auf, wurden am 30. Im Laufe der Diskussionen wurde Hebel schließlich Redakteur für den neuen Kalender, der den Namen Rheinländischer Hausfreund trug und erstmals 1807 erschien. Oertlin , die im Sommer in Basel, im Winter in Hausen im Wiesental in Baden-Württemberg, der Heimat der Mutter, arbeiteten. März 2018, Fragen Sie Reich-Ranicki: Bitte sparsam mit Superlativen, Johann Peter Hebel im Ökumenischen Heiligenlexikon, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Johann_Peter_Hebel&oldid=206084775, Leiter der Evangelischen Landeskirche in Baden, Mitglied der Ersten Kammer der Badischen Ständeversammlung, Träger des Ordens vom Zähringer Löwen (Kommandeur), Lutherischer Geistlicher (18. Er blieb von da an Karlsruhe treu und reiste nur gelegentlich in andere Landesteile. Johann Peter Hebel (* 10. Familienbuch Euregio - Stammtafel von Johann Peter Hebel. 140 Schülerinnen und Schüler die zweizügige Grundschule. Bd. Der junge Hebel wuchs zum einen in städtischer Umgebung auf, aber auch auf dem Land im Wiesental, wo seine Mutter geboren wurde. [19] 1820 erhielt Hebel zunächst das Ritterkreuz, später auch das Kommandeurkreuz des Ordens vom Zähringer Löwen.[20]. Mit einem Ochsenkarren eilten Hebel und der Hausener Vogt Johann Jakob Maurer nach Basel, um die Kranke nach Hausen zu bringen. September 1826 in Schwetzingen, war ein deutscher Schriftsteller, Dichter, Pädagoge und Theologe. 14. [31] Nur für den Kalender 1819 sprang er nochmals mit einer größeren Anzahl von Beiträgen aus seiner Feder ein, um das Erscheinen des Rheinländischen Hausfreundes in diesem Jahr zu ermöglichen. So gelangte er in die persönliche Gunst des regierenden Fürsten und kam als literarischer Schriftsteller weithin zu großem Ruhm. Friedrich Wilhelm Schmidt | Johann Peter Hebel, geboren am 10. Im Jahr 1783 trat er eine eher schlecht bezahlte Stelle als Präzeptoratsvikar – was einem Hilfslehrer entspricht – am Pädagogium in Lörrach an. Zum Gedenken an Johann Peter Hebel hat die Evangelische Kirche in Deutschland einen Gedenktag im Evangelischen Namenkalender am 22. Sein Amtsnachfolger als Prälat der badischen Landeskirche wurde Johannes Bähr. Berühmte Dichter wie Jean Paul (1803) und Johann Wolfgang von Goethe (1804) schrieben Rezensionen über die Gedichte. Jahrhundert), Lutherischer Geistlicher (19. Dezember 2020 [Elternbrief Weihnachten] 07. * 10.05.1760 ev Basel + 22.09.1826 Schwetzingen: Beruf: Pfarrer, seit 1791 Gymnasiallehrer und Schulleiter in Karlsruhe, Prälat der ev. Ihm war danach umzusatteln und Medizin zu studieren. Mai 1760 in Basel geboren. [29] 1815 kam es jedoch zum Streit, da Hebels 1814 verfasste Kalendergeschichte Der fromme Rat,[30] die von Katholiken teilweise als anstößig empfunden worden war, aus dem Kalender entfernt wurde. [36] Goethe wehrte sich auch gegen Rufe, Hebels Gedichte zu übersetzen: „Einen solchen Dichter muss man im Original lesen! Rund 80% der Kinder und Jugendlichen haben einen Migrationshintergrund und stammen aus 27 Ländern. Ulrich Fischer | Rund 340 Schülerinnen und Schüler besuchen die Schule, davon ca. [32], Nach den Kalendergeschichten engagierte sich Hebel sehr beim Entwurf für ein neues biblisches Schulbuch für den evangelischen Religionsunterricht. Hebel: Johann Peter H., wurde am 10.(11.?) 1926 wurde das Lörracher Pädagogium, Hebels einstige Wirkungsstätte, in Hebel-Gymnasium umbenannt. Johann-Peter-Hebel-Grundschule Willkommen „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ VII: Predigten und Predigtentwürfe. Auf Wunsch Schlotterbecks wurde er nach zwei Jahren ordiniert und betätigte sich auch in der Seelsorge in Hertingen und Tannenkirch. In dem Gedicht um Sterben und Vergehen erklärt der Vater (Ätti) dem Bueb anhand der Burgruine Rötteln, wie dereinst selbst die in ihrer Herrlichkeit dastehende Stadt Basel und sogar die ganze Welt verfallen wird. Nach zwei Jahren bestand Hebel 1780 das Examen in Erlangen und versuchte daraufhin vergeblich, ein Pfarramt zu bekommen. C. F. Müller, Karlsruhe 1990. Aufgrund des § 20 der Verordnung des Ministeriums für Kultus und Sport für Elternvertretungen und Pflegschaften an öffentlichen Schulen (Elternbeiratsverordnung) vom 16. Jahrhunderts Absatzschwierigkeiten, und Hebel war Mitglied einer Kommission, die Verbesserungsvorschläge erarbeiten sollte. [10] Am Gymnasium unterrichtete er weiter mehrere Unterrichtsfächer, darunter auch Botanik und Naturgeschichte. Bevor ihn 1815 zunehmend gesundheitliche Probleme zu schaffen machten, besuchte er die Stationen seiner beruflichen Tätigkeiten (Hausen, Schopfheim, Lörrach und Weil) im Jahr 1812 noch ein letztes Mal. Hebels zweites bekanntes Werk sind seine Kalendergeschichten, die er ab 1803 für den Badischen Landkalender verfasste und besonders ab 1807 für dessen Nachfolger, den Rheinländischen Hausfreund. Hebel hat darin auch eigene Erfahrungen vom Tod seiner Mutter verarbeitet: Das Gespräch zwischen Ätti und Bueb findet auf einem Karren auf der Straße zwischen Steinen und Brombach statt, also genau an der Stelle und unter den Umständen, unter denen Hebel seine Mutter verloren hatte. Johann Peter Hebel, geboren am 10. Informationen an die Eltern. Einige Bilder zu den Gedichten finden sich zudem auf dem Notgeld von Schopfheim. Hier geht es zum Chorvideo. Auch Hebels Landesherr, Markgraf Karl Friedrich, war von den Gedichten offenbar angetan. Seite zurück nächste Seite. 1783 wurde er zum Präzeptoratsvikar (Hilfslehrer) am Pädagogium in Lörrach ernannt.